Ist ein hormonelles Ungleichgewicht der Grund für Ihr Übergewicht?

Haben Sie sich jemals gefragt, warum sich hartnäckige Pfunde nur an einer bestimmten Stelle Ihres Körpers festzusetzen scheinen? Während die typischen Abnehmprogramme empfehlen, die Kalorienzufuhr zu senken und mehr Sport zu treiben, steckt in Wirklichkeit viel mehr dahinter, als nur ein Kaloriendefizit zu halten!

Hormone haben einen großen Einfluss auf Ihr Gewicht und Ihre Fettverteilung und Sie können trotz einer Diät eine Fettansammlung verursachen – eigentlich kann eine Diät Ihr hormonelles Profil sogar verschlechtern.

Dieses Problem tritt häufiger auf, als Sie vielleicht denken. Das liegt daran, dass wir in einer Welt leben, die nicht gerade positiv für die Hormone ist. Unser Körper leidet täglich – unter Pestiziden, verschmutzter Luft und verschiedenen Chemikalien in Produkten. Dem können wir nicht wirklich entkommen. Wenn es Ihnen schwerfällt, die überflüssigen Kilos loszuwerden, ist es an der Zeit, sich Ihre Hormone genauer anzuschauen. Lesen Sie den Artikel und erfahren Sie, wie!

Estrogen hormone levels

So beeinflussen Hormone die Fettverteilung

Ein hormonelles Ungleichgewicht lässt sich ziemlich einfach erkennen. Hormone sind nämlich chemische Botenstoffe, die von Drüsen freigesetzt werden und über den Blutkreislauf in andere Teile des Körpers gelangen. Sie regulieren viele verschiedene Körperfunktionen, darunter Verdauung, Stoffwechsel, Stimmung und Fettzellen.

Einige Hormone tragen zur Bildung von Bauchfett bei, während andere die Fettansammlung an den Hüften und Oberschenkeln fördern. Sie können anhand Ihrer Körperform die Ursache für Ihre Schwierigkeiten beim Abnehmen bestimmen. Wir empfehlen Ihnen, das hormonelle Ungleichgewicht in Angriff zu nehmen, wenn Sie das Beste aus Ihrer Diät und Ihrem Trainingsprogramm herausholen möchten.

Nika

Birnenförmige Figur = Östrogendominanz

Wenn sich Ihr Körperfett vor allem an den Hüften, den Oberschenkeln und dem Gesäß ansammelt, könnte es sich um eine Östrogendominanz handeln. Östrogen ist als das weibliche Hormon bekannt und für die reproduktive Gesundheit, den Stoffwechsel und die Stimmung verantwortlich. Aber es sorgt auch dafür, dass sich die Fettzellen an den Hüften und Oberschenkeln ansammeln.

Wenn Ihr Östrogenspiegel über dem Normalwert liegt, kann es daher sein, dass Sie in diesem Bereich deutlicher zunehmen oder dass Sie Probleme haben, dieses Fett abzubauen.

Was kann man tun?

Um bei einer birnenförmiger Figur abzunehmen, braucht man mehr als nur eine Änderung des Lebensstils, da der Körper nur schwer überschüssiges Östrogen ausscheiden kann. Deshalb empfehlen wir Estrogen Slimming Support, die einzige Östrogenentgiftung mit 3-in-1-Wirkung, die die Ausscheidung von überschüssigem Östrogen unterstützt, indem sie:

  • die Leber stärkt;
  • den Darm unterstützt; und
  • den Östrogenspiegel ausgleicht.

Nika

Apfelförmige Figur

Finden Sie es unmöglich, Fett im Baucbereich abzubauen? Es gibt zwei Hormone, die diese Art der Fettansammlung steuern. Daher ist es wichtig, herauszufinden, in welche Kategorie Sie passen. Das sollte einfach sein, denn eines davon steht in Verbindung mit Ihrer (peri)menopausalen Phase.

= Wechseljahre

In den Wechseljahren – aber auch schon viel früher in der Perimenopause – beginnt Ihr Östrogenspiegel zu sinken. Durch den niedrigeren Östrogenspiegel verlagert sich die Fettverteilung von den Hüften und Oberschenkeln in den Bauchbereich, wodurch man einen apfelförmigen Körper bekommt.

Es kann auch zu einer Verringerung der fettfreien Körpermasse kommen, was Ihre Gewichtszunahme und die Unfähigkeit, dieses Gewicht zu reduzieren, noch verstärkt.

Was kann man tun?

Das ist ein natürlicher Vorgang im Leben einer Frau, aber Sie können trotzdem selbstbewusst und angenehm die Wechseljahre genießen. MenoPauseSlimming Support bietet Erleichterung während des Östrogenabfalls, indem es:

  • die Gewichtsabnahme bei einer apfelförmiger Figur fördert;
  • die Gewichtskontrolle unterstützt und
  • die Verdauung ankurbelt.

= Cortisol

Wenn Sie allerdings nicht in den Wechseljahren sind, könnte der Grund für Ihr Bauchfett Stress sein. Wenn Sie unter körperlichem oder geistigem Druck stehen, wird Cortisol – das Stresshormon – ausgeschüttet. Um Ihren Körper auf die Reaktion auf eine stressige Situation vorzubereiten, fördert Cortisol die sofortige Verwendung von Glukose, anstatt sie zu speichern, was zu einem hohen Blutzucker führt.

Anhaltender Stress kann zu einem ständig erhöhten Cortisol- und Blutzuckerspiegel führen, was einen "Stressbauch"zur Folge hat, den Sie erst wieder loswerden, wenn Sie sich entspannen.

Was kann man tun?

Werden Sie schneller Bauchfett los, indem Sie den Stress und erhöhten Blutzuckerspiegel mit Cortisol & Glucose Slimming Support und seiner 4-in-1-Wirkung in den Griff bekommen. Cortisol & Glucose Slimming Support:

  • unterstützt die Fähigkeit des Körpers, gespeichertes Fett zu nutzen;
  • fördert das Abnehmen;
  • die emotionale Stabilität und den Schlaf unterstützt; und
  • das allgemeine Wohlbefinden verbessert.

Rechteckige Figur = Ungleichgewicht der Schilddrüse

Trockene Haut und mangelnde Energie und Konzentration, begleitet von Fettansammlungen am ganzen Körper, sind sichere Anzeichen für eine träge Schilddrüsenfunktion. Die Schilddrüse ist eine schmetterlingsförmige Drüse, die Schilddrüsenhormone produziert.

Die Schilddrüsenhormone sind für die Stoffwechselrate des Körpers verantwortlich. Wenn Ihre Schilddrüse also nicht genug davon produziert, verlangsamt sich Ihr Stoffwechsel und Sie beginnen, überall Fett anzusammeln, was Ihnen die rechteckige Körperform verleiht!

Was kann man tun?

Bringen Sie Ihre Schilddrüsenhormone ins Gleichgewicht und kurbeln Sie den Stoffwechsel an! Wir empfehlen ThyroidSlimming Support, die innovative Formel, die die Symptome einer trägen Schilddrüse bekämpft, indem sie:

  • die Schilddrüsenhormone & ihre Produktion ins Gleichgewicht bringt;
  • fördert das Abnehmen bei einer rechteckiger Figur;
  • stärkt die Haut- und Haargesundheit; und
  • steigert die Energie & verbessert die Konzentration.